{{ calculatedChanges }} Änderung

Performance-Zwerg mit OC-Ambitionen

von

am 08.02.2017 veröffentlicht, 114 Aufrufe

4,5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen

Preisvergleich
Geschätzte Wattzahl
Preise ermitteln...
Dieser Build enthält momentan keine Hardware.
Komponente Modell
{{ getCategoryLabel(item.category[2].id.cat) }} {{ item.product.replace(/\(.*\)/, '') }} Entfernen Kaufen
Gesamtpreis: {{ replaceDotNotation(totalPrice.value) }}* € (zzgl. Versand)
Hardware hinzufügen
Beschreibung
Bitte beschreibe Deinen PC-Build

Gaming PCs der heutigen Zeit müssen nicht mehr groß sein,
sollten nicht mehr laut schreien, haben Leistung für VR und UHD,
sind schick anzusehen, brauchen kein Silberscheibenlaufwerk,
sollten alles was derzeit an gerade noch so bezahlbarer Leistung möglich ist aus den Schaltkreisen quetschen.

Daher ein i7 7700K, da bereits Skylake auf Sockel 1151 den dicken 6-Kernern à la Enthusiast-Builds mit Sockel 2011, im Sektor Gaming das Wasser reichen konnte. Die Single-Core-Performance des "kleinen" i7 ist derzeit das Optimum. Neben Rendering-Benchmarks und anderen hitzigen Feuerstreichen lässt der 7700K, mit der Möglichkeit die 5.0 GHz-Marke zu knacken (dieses ITX-Brett soll es lt. Forenergebnissen schaffen), Spiele in feinster Pracht erstrahlen.
Voraussetzung ist ein Pixelschubsereisen, dass ebenso gepeinigt werden möchte.
Meiner Meinung nach ist laut Stand Januar 2017 die GTX 1070 eine gute Alternative, um entweder viele viele Frames zu generieren, die Regler auch in Auflösungen jenseits von 2 K mal ganz nach rechts zu ziehen oder aber die Sphären der virtuellen Realität zu erkunden.
Mein Ziel war hierbei ein ITX-Build, das gut abgestimmt mit Komponenten ist, die maximale Performance bei einem Preis von nicht mehr als 1.500 € bieten.
Coollaboratory-WLP, um evtl. die Mütze vom kleinen Hitzkopf (nach Ablauf der Garantie ;) zu säbeln und überhaupt gekühlt zu bekommen mit der popeligen AiO (die er mindestens braucht beim Ziel 5.0GHz).
Die Palit Jetstream soll wohl eine der leiseren Zeitgenossen sein und noch ordentlich Restpotential hinsichtlich Powerlimit besitzen.
Kostengünstige SSD von Crucial dazu und eine Platte mit Platz für Spielereien.
Anbei noch ein Bild meines Nano S (Folie noch auf dem Fenster - Custom-WaKü mit MSI Z170).


Zuletzt bearbeitet: 15.02.2017, 11:26 Uhr

PC-Build einfach verlinken

Kommentare
-1
Marek Hülkenberg | Verfasst am 08.02.2017 um 12:18 Uhr

Würde man für's overcklocking nicht ein stärkeres Netzteil nehmen? Wenn man den i7 und den GTX 1070 übertakten will, dann wären doch 600Watt angebracht oder?

Und den Hype um die i7 7700k und davor den i7 6700k versteh ich nicht. Warum nicht einfach einen i5 7600k oder i5 6600k nehmen und fast die selbe Leistung bekommen? Natürlich nicht, wenn ich auf dem Ding rendere.
Meinen i5 6600k hab ich auf 4.2GHz laufen. Und die reichen dicke für alles aus, was ich brauche. Zum Zocken ohnehin.

An sonsten nen geiles Teil. Ich bereue immernoch ein wenig, dass ich mir damals nicht auch einen ITX-Build gebaut habe .. Die haben einfach was.

lg m0rz

1

Der 7700 K zieht bei LinX so um die 110 Watt (lt. TDP in Core-Temp) bei 4.9 Ghz. Meine 1070 begnügt sich mit 170 - 180 Watt bei 2114 MHz ohne VCore-Erhöhung. Selbst mit 400 Watt (wertiges Netzteil vorausgesetzt) kann man solch einen Hobel betreiben. In dem Nano S vom Bild wirkt auch "nur" ein i5 6500 auf 4.4 GHz (BCLK-OC macht's möglich), an und für sich ausreichend. Liefert auch in etwa die gleiche Performance wie mein i7 3770K bei 4.5 GHz in GTA V. Die Auslastung ist beim i5 dann jedoch höher (in UHD bei so um die 70 % im Mittel - der "olle" i7 der dritten Generation so um die 55 - 60 % Auslastung). Aber die i7 sind i.a.R. wertiger und besser zu takten als ihr i5 (6600 K oder 7600K) Pendant - wenn man die nicht gerade selektiert hat. Die ITX-Bretter machen mittlerweile echt was her. Und die Gehäuse sind auch einfach schick. – Matze WorDkar | vor 2 Jahren
Kommentar hinzufügen
| Verfasst gerade eben Löschen

Hilfe zur Formatierung
Eingabe Ergebnis
*kursiv* kursiv
**fett** fett
> Zitat
Zitat
[Knuse](https://www.knuse.de) Knuse